Articles Comments

Doppelpod – Deutschland und China » Internet

Die Kunst der animierten Selbstfotografie

Liebe Leser von Doppelpod, heute wollen wir uns in einer Retrospektive der chinesischen Kunst der animierten Selbstfotografie widmen. Dieses junge und aufregende Genre zeitgenössischer Kunst wird weitläufig dem Sujet des modernen Selbstportraits zugerechnet, welches im westlichen Kulturkreis als “Selfie” oder “Sugly” bis in die Alltagswelt vorgedrungen ist. Auch in China werden die provokativen Werke meist in virtuellen Gallerien ausgestellt und auch in China sind es vor allem junge Frauen, die diese Kunstform dominieren. Ebenfalls vergleichbar zum westlichen Selbstportrait ist die Tendenz zur mimischen Überzeichnung, der Variantenreichtum und die Etablierung fester stilbildender Elemente, wie dem sogenannten “Duckface”. In China hat sich jedoch eine differenzierte Bildsymbolik entwickelt, die von der westlichen in wichtigen Punkten abweicht. Ein weiteres charakteristisches Merkmal des chinesischen Selbstportraits ist der unbedingte Wille, auch multimedial die Grenzen zu erweitern. Heute … Read entire article »

Filed under: China, Deutschland und China, Freizeit, Gesellschaft, Internet

Video: Chinesische Zensur (Vice)

<Sven Hänke> In diesem eingebetteten Video geht es um die Dokumentation der chinesischen Zensur. Sonya Yan Song spricht mit Max Hoppenstedt von Vice über die Ergebnisse ihrer Beschäftigung mit dem Thema. In dem Interview wie auch in dem Artikel wird jetzt nicht sonderlich viel Neues berichtet. Aber sie gehen zum Beispiel auch auf die seltsame 5.000er bzw. 500er Regel zur Verhinderung von Online-Gerüchten ein. Ich bin der Meinung, dass Zensurdokumentation ein wichtiges wissenschaftliches Aufgabenfeld für die Zukunft sein wird. Im Internet sind mir bisher zwei Projekte begegnet, die sich mit der Abbildung der chinesischen Zensur beschäftigen: https://zh.greatfire.org/ http://cmp.hku.hk/ Was die da genau machen, habe ich mir noch nicht angesehen, aber gerade das CMP sieht doch recht vertrauenswürdig aus. Hat damit jemand Erfahrung? Kennt jemand weitere Zensurdokumentationsprojekte? Gibt es auch deutsche Sinologen, die da dran sind? … Read entire article »

Filed under: China, Gesellschaft, Internet, Sprache

Ergebnisse des Nanjinger Tandem-Übersetzungswettbewerbs erscheinen als Buch

Ergebnisse des Nanjinger Tandem-Übersetzungswettbewerbs erscheinen als Buch

Fast auf den Tag genau ein Jahr nach der Ausschreibung zum Übersetzungswettbewerb für literarische Texte (Doppelpod berichtete) erscheinen die sprachlich noch einmal überarbeiteten deutschen Fassungen der aus dem Chinesischen übersetzten Novellen (“duanpian xiaoshuo”) von Lu-Xun-Preisträgerin Lu Min (“Flieg, Taube, flieg”) und ihren Nanjinger Kollegen Huang Fan (“Schulmädchen”) und Dan Yu (“Adieu, Chopin”), ergänzt um einen Beitrag von Wettbewerbs-Koordinator und Herausgeber Dietmar Mehrens (“Die kleinen Strolche”), nun im Rahmen des Deutsch-Chinesischen Sprachenjahrs als zweisprachiges Buch … Read entire article »

Filed under: China, Deutschland und China, Gesellschaft, Internet, Literatur

Video: Frosch? Ess ich nicht!

<Sven Hänke> In diesem Youtube-Video aus der Serie “No Drama, Real China” stellt die Moderatorin Rachel Guo einfachen Leuten auf der Straße die nicht ganz unberechtigte Frage, ob die Chinesen wirklich alles essen. Der Clip ist ein interessanter Einblick in den als Volksrepublik getarnten kulinarischen Erlebnispark. Unter anderem erfährt man, dass man Kaki-Früchte und Alkohol lieber nicht zusammen genießen sollte, wenn einem das Leben lieb ist. Sehr gut eignet sich der Clip auch, um das Chinesisch-Vokabular zum Thema Essen etwas aufzufrischen. In Sachen Hörverständnis sollte man es dann auch schon bald mit der lieben Oma aufnehmen können, die offensichtlich mit dem Putonghua ein wenig auf Kriegsfuß steht. Das Wort Frosch versteht sie erst im vierten Anlauf und essen will sie ihn dann auch nicht. <Sven Hänke> In diesem Youtube-Video aus der Serie "No … Read entire article »

Filed under: China, Gesellschaft, Internet

#2 Neues vom Planeten Weibo: Die Ente bleibt draußen

<Sven Hänke> Am vierundzwanzigsten Jahrestag des Tiananmen-Massakers haben sich die chinesischen Zensoren besondere Mühe gegeben, dass nun bloß keiner daran denkt, oder über das Thema diskutiert oder vielleicht sogar um die damals Gestorbenen trauert. Ich kann ja durchaus nachvollziehen, dass nicht alle Chinesen an der Aufarbeitung dieser schrecklichen Ereignisse interessiert sind. Aber wie gestört muss jemand sein, der vorsorglich die Emoticon-Kerzen eliminiert, mit denen man sonst auf Weibo Trauer ausdrückt? Li Kaifu, dem derzeit fast 43 Millionen User folgen, hat das folgendermaßen kommentiert: 基于昨日大火,新浪今日收走了所有可能燃烧的表情。安全第一,谢谢新浪! Wegen des großen Feuers gestern* hat Sina beschlossen, alle brennbaren Emoticons zu entfernen. Sicherheit geht vor, danke Sina! Irgendjemand kam dann auf die Idee, das Gummi-Enten-Mem, das seit ein paar Wochen durch die sozialen Netzwerke schippert, mit dem Tank Man von 1989 zu kombinieren. Und was machen daraufhin die … Read entire article »

Filed under: China, Gesellschaft, Internet

Virales Video: Ein Motorroller in Rush Hour 4

<Sven Hänke> Keine Angst, Doppelpod will nicht mit der Bild-Zeitung konkurrieren. Es gibt ja genug Schock-Videos aus China, die man hier zeigen könnte. Aber die Abrufzahlen des Videos, das ich unten verlinkt habe, gehen gerade durch die Decke. Früher oder später wird es wohl auch in der Show von Ray William Johnson landen und somit ein Teil der massenmedialen Geschichtsschreibung zum Thema China werden. Ich bin gespannt, ob RWJ das Gleiche vermuten wird wie ich. Ich bin mir nicht sicher, aber für mich sieht das etwas nach “Fake” aus. OK, es ist gut gemacht, aber da kommen doch selbst für China, ein Land, in dem fahrenden Amokläufer zum alltäglichen Straßenbild gehören, ziemlich viele Zufälle zusammen. Die stationäre Verkehrs-Kamera ist so ausgerichtet, dass sie den kompletten Ablauf einfängt und auch das Loch für … Read entire article »

Filed under: China, Gesellschaft, Internet

Die Popkultur als Brücke zwischen Ost und West

Der US-Chinesische Pop-Superstar Wang Lihong hat eine beeindruckende Rede an der Oxford-Universität gehalten. Er hält Softpower für eine Form des Geschichtenerzählens, die es schafft, dass man sich für etwas begeistern kann. Popkultur könne die Wände zwischen den Kulturen einreißen und uns zeigen, dass wir auch über Grenzen hinweg viel mehr Gemeinsamkeiten haben als Unterschiede. Die globalisierte Pop-Welt könne dazu beitragen, uralte Stereotype zu beseitigen. Im globalen Dorf sind wir alle Mitbewohner, die sich besser kennen lernen sollten. Regierung, Nationalitäten, Rassen, all das sind nur artifizielle Abgrenzungen, die uns davon abhalten, einander besser kennenzulernen. Und um den Langnasen den Zugang zur chinesischen Popmusik zu erleichtern, hat er ein Mixtape mit Liedern, die er liebt, zusammengestellt. Das Mixtape findet man hier. Der US-Chinesische Pop-Superstar Wang Lihong hat eine beeindruckende Rede an … Read entire article »

Filed under: China, Gesellschaft, Internet, Musik

Infografik: Chinas Internet ist eine gigantische Shopping-Mall

<Sven Hänke> E-Commerce ist weltweit auf dem Vormarsch. Die Alibaba Group, einer der Big Player in diesem Bereich, hat die unten stehende Infografik zusammengestellt. Schon in diesem Jahr rechnet man damit, dass China in Sachen Online-Einkäufe die USA hinter sich lassen wird -  und das obwohl in China erst 40% der Bevölkerung überhaupt Zugang zum Internet haben. Mit durchschnittlich 8,4 Einkäufen sind viele chinesische Internet-Schnäppchenjäger schon heute potenzielle Shopaholics. <Sven Hänke> E-Commerce ist weltweit auf dem Vormarsch. Die Alibaba Group, einer der Big Player in diesem Bereich, hat die unten stehende Infografik zusammengestellt. Schon in diesem Jahr rechnet man damit, dass China in Sachen Online-Einkäufe die USA hinter sich lassen wird -  und das obwohl in China erst 40% der Bevölkerung überhaupt Zugang zum ... … Read entire article »

Filed under: China, Gesellschaft, Internet

Interview: Zombie-Attacke bei Weibo?

<Sven Hänke> Nachdem ich mich nun so viele Jahre zu weltbewegenden Fragen in der Badewanne selbst interviewt habe, hat sich nun endlich jemand meiner erbarmt. Maximilian Kalkhof, einer der Autoren von Stimmen aus China, hat mich für das Webmagazin “Tintenkiller” befragt. Das Interview war Teil einer Recherche zu der Frage, welchen Einfluss Sina Weibo denn tatsächlich auf die chinesische Öffentlichkeit hat. Den vollständigen Artikel “Sina Weibo – Leichen im Keller” findet man hier. Wie immer würde ich mich über Kommentare, Meinungen und Kritik freuen. <Sven Hänke> Nachdem ich mich nun so viele Jahre zu weltbewegenden Fragen in der Badewanne selbst interviewt habe, hat sich nun endlich jemand meiner erbarmt. Maximilian Kalkhof, einer der Autoren von Stimmen aus China, hat mich für das Webmagazin "Tintenkiller" befragt. Das Interview war Teil einer Recherche zu der … Read entire article »

Filed under: China, Deutschland und China, Internet, Sprache

Chinesische Kunden im Internet erreichen – Baidu und SEO

<ein Crosspost von Inter:Culture:Capital; Interkulturelle Kompetenz chinesisch-deutsch, Interkulturelles Training, Diversity-Management und Expatriates-Vorbereitung > Dass Chinas Wirtschaftswachstum der letzten Jahre beeindruckend ist, wird kaum jemand bestreiten wollen. Rekordverdächtige Wachstumsraten und andere Nachrichten der Superlative sind in den Medien keine Besonderheit. Die Welt schaut auf China, seine Industrie und den wachsenden Servicesektor. Ein Bereich jedoch, der in der westlichen Berichterstattung weniger Beachtung findet, ist der chinesische Onlinemarkt. Wie in anderen Ländern auch, zieht es mehr und mehr Chinesen ins Netz und in steigendem Maße werden dort auch Geschäfte getätigt. Auch hier stellt sich China als Boomland dar. Nach Schätzungen gab es im letzten Jahr in China 538 Millionen Internetnutzer, ein Wachstum von fast 1500% zwischen 2000 und 2011. Das Land stellt die Hälfte aller User in Asien, wobei jedoch heute erst knapp 40% der Chinesen … Read entire article »

Filed under: China, Internet

Infografik – Soziale Medien in China

Nette Infografik – aber die Moral von der Geschichte? Als ausländische Firma sollte man die chinesischen sozialen Medien nutzen, um seine Marke zu stärken. Super Idee! Echt toll. Dass da noch keiner drauf gekommen ist??!? Ich verwette meinen Allerwertesten, dass die meisten westlichen Industrieunternehmen die Werte, die das chinesische Social Media groß gemacht haben, namentlich Transparenz, Offenheit, Gerechtigkeit und Fairness untereinander nicht gerade als zentralen Bestandteil ihrer China-Strategie definiert haben. Da werden sich einige internationale Marken sehr bald in heftigsten Stuhlgewittern wiederfinden. Ich freu mich schon darauf! Aber vielleicht können die Unternehmen ja auch ein paar Tausend Astroturfer beschäftigen, die sich dann mit den Jungs von der Fünf-Mao-Partei battlen. Das wird ein Spaß. Popcorn für alle! Was ist Ihre Meinung? Diskutieren Sie mit uns! Einfach einen beliebigen Namen und eine beliebige … Read entire article »

Filed under: China, Gesellschaft, Internet

Die Zukunft der China-Blogger

<Sven Hänke> Um es vorweg zu nehmen, das Projekt Doppelpod in seiner jetzigen Form als „nicht-kommerzielles interkulturelles Medium und Vermittler zwischen den Kulturen“ ist am Ende angelangt. Das ursprüngliche Konzept war getragen von sehr viel Engagement, Optimismus und auch einer ganz gehörigen Portion Unwissen. Es ist ja nicht so, dass Doppelpod nicht wächst. Doppelpod hat in Bezug auf Seitenabrufe nach wie sehr ordentliche Wachstumszahlen, die sich zwar nicht ganz mit der chinesischen Wirtschaft messen können, aber zumindest dazu geführt haben, dass die Seite in der deutschen Blogosphäre langsam wahrgenommen wird. Der Bildblog, einer der größten deutschen Blogs, verlinkt hin und wieder auf uns und ein großer Teil der kleinen aber feinen Szene deutscher China-Blogger war schon mal zu Besuch. Inzwischen decken die Werbeeinnahmen zumindest die Provider-Kosten und mehr wäre potenziell drin. … Read entire article »

Filed under: China, Deutschland und China, Gesellschaft, Interkulturelle Debatte, Internet