Articles Comments

Doppelpod – Deutschland und China » Deutschland und China » Der “Flame War” zwischen Han Han und Fang Zhouzi

Der “Flame War” zwischen Han Han und Fang Zhouzi

<Sven Hänke>

“Flaming” wird auch als “bashing” bezeichnet und ist die feindliche und beleidigende Interaktion zwischen Internet-Usern. Flaming spielt sich normalerweise in dem sozialen Umfeld eines Internetforums ab. (…) Ein “Flame War” entsteht, wenn sich viele User durch provokative Antworten engagieren, die auf den ursprünglichen “Flamebait” bezogen sind. Flame Wars ziehen oft viele User mit in den Konflikt (inklusive derer, die versuchen, den Konflikt beizulegen) und können die reguläre Forendiskussion negativ beeinflussen (…). Übersetzung nach dem englischen Wikipedia-Artikel über flaming

Nach dieser Definition haben wir es bei dem seit Wochen anhaltenden Streit zwischen dem chinesischen Posterboy Hanhan und Fang Zhouzi mit einem klassischen “Flame War” zu tun. Han Han, der multi-talentiert als blog- und romanschreibender Literat und als Autorennfahrer in Erscheinung tritt und Fang Zhouzi, der durch seine detaillierten Analysen schon so manchen Betrüger entlarvt hat, stehen sich  so verfeindet gegenüber, dass der Konflikt im Chinesischen als “方韩之战” (fanghanzhizhan), als der Han-Fang’sche Krieg bezeichnet wird und wohl auch als solcher in die Geschichtsbücher des chinesischen Internets eingehen wird. Hauptsächlich geht es in dem Konflikt um den Vorwurf, dass viele der Texte Han Hans mit Hilfe eines Ghost-Writers entstanden sind. Eine wichtige Rolle in dem Konflikt spielen sicher auch Han Hans vor kurzem veröffentlichte Blogposts über “Revolution“, “Demokratie” und “Freiheit”, in denen der zuvor meist als System-Oppositionelle人gesehene Schriftsteller-Rebell seinen politischen Standpunkt sehr pragmatisch definiert. Han Han nimmt in diesen Posts den Standpunkt ein, dass eine direkte Konfrontation mit den Machthabern in China derzeit keinen Sinn macht. Er fordert weitreichendere Reformen, aber keinen System-Wechsel. Viele seiner liberal orientierten Leser waren davon enttäuscht.

Die Unterstützer der jeweiligen Seite stehen sich so unversöhnlich gegenüber, dass im Internet viele Geschichten die Runde machen, in denen sich langjährige Ehepaare scheiden lassen, weil der eine Partner ein Fan von Han Han ist und der andere auf Fang Zhouzis Seite steht und entsprechend Han Han für einen kleingeistigen Schummler hält.

Einen offiziellen Doppelpod-Standpunkt in der Debatte gibt es noch nicht. Denn anders als im deutschen Guttenberg-Fall sind die Vorwürfe gegen Han Han viel schwerer nachzuweisen. Aber nach allem, was ich weiß, scheint es viele Gründe dafür zu geben, dass der immer wahrscheinlicher werdende Fall Han Hans vom Thron der Internet-Generation durchaus in Ordnung geht.

Für diejenigen, die sich eine eigene Meinung bilden möchten, die folgenden Videos  (ein englischsprachiges und ein chinesisches) :









Was ist Ihre Meinung? Diskutieren Sie mit uns über den Artikel! Einfach einen beliebigen Namen und eine beliebige E-Mailadresse angeben, den Captcha abtippen und den Kommentar veröffentlichen.

Written by Sven Haenke

Sven Hänke war fünf Jahre DAAD-Lektor an der University of International Business and Economics (UIBE) in Beijing. Derzeit forscht er an der Humboldt Universität zu Berlin zum Thema Zeit-Metaphorik im Deutschen und Chinesischen. Seine Texte hier auf Doppelpod sind unter Creative-Commons 3.0 lizensiert. Sie sind geistiges Gemeingut – virtuelles Weltkulturerbe sozusagen. Sie können sie ausdrucken, weiterleiten, tweeten, verschenken, auf File-Sharing-Plattformen mit ihren Freunden teilen, in Foren posten, auf Ostereier drucken, ein Libretto daraus machen, ins Molwanische übersetzen, oder was Ihnen sonst noch einfällt. Nur Geld verdienen dürfen Sie damit nicht.

Filed under: Deutschland und China · Tags: , ,

2 Responses to "Der “Flame War” zwischen Han Han und Fang Zhouzi"

  1. Sehr interessanter Artikel! Wir haben die letzten drei Blogeinträge von Han Han übersetzt. Besonders der zweite Teil von Han Hans Blog Trilogie lässt einige Fragen offen.
    http://www.stimmen-aus-china.de/2012/04/05/denk-ich-an-demokratie-in-der-nacht-im-zweiten-eintrag-seiner-brisanten-blogreihe-bringt-die-demokratie-chinas-universalgenie-han-han-um-den-schlaf
    Besten Gruß,
    Viviane

  2. Sven Haenke says:

    @Viviane: Danke. Schöne Seite! Stimmen-aus-China ist ein “must read”. Den Teil über “Demokratie” habe ich im Text verlinkt. Eine Übersetzung von dem Text über “Freiheit” habe ich bei Euch nicht gefunden. Han Han hat uebrigens seit dem 01.04. wieder einen Mikroblog mit derzeit 2,4 Mio Followern. http://weibo.com/hanhan

    Gruss
    Sven

Leave a Reply

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>